Sorgerechtsdrama: Schwere Vorwürfe gegen Jugendamt

Ebersberg – Schwere Vorwürfe gegen das Ebersberger Jugendamt: Eine Mitarbeiterin der Behörde steht im Verdacht, einen elfjährigen Buben „seelisch wie auch körperlich“ angegriffen zu haben.

Vor dem Ebersberger Amtsgericht spielen sich an diesem Montag im November dramatische Szenen ab. Ein Vater hat soeben das Sorgerecht für seinen elfjährigen Sohn verloren, der seit Mai 2010 bei ihm in Schwifting im Landkreis Landsberg am Lech wohnt. Der Bub weigert sich, mit der Mutter zu gehen bzw. in das Auto des Anwalts der Baldhamerin einzusteigen. Er weint und klammert sich mit aller Kraft an seinen Vater. „Ich will beim Papa bleiben“, schluchst er immer wieder. Später wird der 44-jährige Vater um Hilfe schreien und nach der Polizei rufen, bevor er mit dem Kind das Weite sucht. Die Polizei wird eingeschaltet, die den Buben sucht, aber nicht findet, weil er zurück im väterlichen Haus in Schwifting ist. (…weiterlesen…)

http://www.merkur.de/lokales/ebersberg/ebersberg/sorgerechtsdrama-schwere-vorwuerfe-gegen-jugendamt-1030250.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.