Jugendhilfe muss ihren Namen ändern

Deuselbach. Thomas Mai ist immer noch ein wenig ungläubig darüber, was dieser Tage mit der sozialen Jugendeinrichtung in Deuselbach passiert ist. Wie aus dem Nichts trudelte im Sommer 2011 ein anwaltliches Schreiben in der Einrichtung Live Jugendhilfe ein, in dem der Verein unter Androhung einer Markenschutzklage aufgefordert wurde, seinen Namen zu ändern. „Ohne vorherige Kontaktaufnahme“, so Mai. Nichtsdestotrotz mussten Mai und sein Team den Namen ihrer Einrichtung in Live Soziale Chancen ändern.

Einrichtung besteht seit 1998


Was war passiert? Seit 1998 firmierte der Verein unter dem Namen in Deuselbach aus einer Verbindung von „Live“ und „Jugendhilfe“ und unterstützt Jugendliche und ihre Familien in öffentlichem Auftrag mit verschiedenen Formen von Hilfen. Seit 1993 besteht in Bochum eine namensähnliche private Einrichtung, die ebenfalls als Erziehungshilfe-Organisation arbeitet: Die Life-Jugendhilfe GmbH. 2006 hatte sich diese Organisation eine Wort- und Bildmarke beim Deutschen Marken- und Patentamt eintragen lassen. 2011 drohte die Bochumer Einrichtung dem Deuselbacher Verein mit der Markenschutzklage wegen des ähnlichen Namens. „Die Namensähnlichkeit ist zufällig“, betont Mai und fügt hinzu: „Seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit unserer Institution gab es keinerlei Schnittstellen, geschweige denn Konfliktthemen mit besagter Einrichtung.“
Vor dem Landgericht Bochum einigten sich die Deuselbacher und die Ruhrpottler im Rahmen eines Vergleichs darauf, dass der Hunsrücker Verein ab dem zweiten April 2012 auf die Kombination „Live“ und „Jugendhilfe“ im Namen verzichtet. Gerd Lichtenberger, Geschäftsführer der Bochumer Life-Jugendhilfe: „Der Schritt war nötig, um die Verwechselungsgefahr zu beseitigen.“ Es sei mehrmals zu Verwechselungen mit der Einrichtung in Deuselbach gekommen, da sowohl Name als auch Logo sowie Internetpräsenz täuschend ähnlich gewesen seien. „Wir werden von Jugendämtern aus ganz Deutschland angefragt – von Hamburg bis München“, sagt Lichtenberger.
„Mit dem Ersatz des Untertitels ‚Jugendhilfe\‘ durch ‚Soziale Chancen\‘ haben wir uns ein Stück von der eindeutigen Zuordnung zu unserem Arbeitsfeld entfernt, an unseren Angeboten für junge Menschen und Familien hat sich gleichwohl zunächst nichts geändert“, sagt Mai. Jenseits des Ärgers schmerze es, einen gewohnten Namen als Teil der eigenen Identität aufgeben zu müssen, sagt Mai. Zwar werde der wirtschaftliche Schaden von rund 15 000 Euro von der Versicherung aufgefangen, doch der Leiter der Einrichtung sieht den Ärger um den Namen dem knallharten Wettbewerb geschuldet, selbst wenn beide Einrichtungen sich nicht im Mindesten in die Quere gekommen seien. Nun muss Live Soziale Chancen die Schilder, Flyer, Visitenkarten und den Internetauftritt überarbeiten.
Die neue Internetpräsenz: www.live-soziale-chancen.de

Meinung

Weitermachen

Extra

(…weiterlesen…)

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/hunsrueck/aktuell/Heute-in-der-Hunsrueck-Zeitung-Jugendhilfe-muss-ihren-Namen-aendern;art779,3122000

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.