Freistaat fördert Porno-Plattform

Die Bayern Innovativ GmbH in Nürnberg vergibt im Auftrag des Wirtschaftsministeriums so genannte Innovationsgutscheine. Einer davon hat nach BR-Recherchen zum Aufbau einer Ankaufplattform für Hardcore-Pornos geführt.

Bayern will traditionell und modern zugleich sein und hat deshalb eine Reihe von Instrumenten, um Innovationen zu fördern. Nun hat auch eine Porno-Plattform Zuschüsse in fünfstelliger Höhe bekommen. Das bayerische Wirtschaftsministerium räumte die pikante Förderung auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks ein.

Freistaat: Pornos verstoßen nicht gegen gesetzliche Vorschriften

 Der Unternehmensgegenstand könne nur dann einen Ablehnungsgrund darstellen, wenn er gegen eine gesetzliche Vorschrift verstoße und das sei nicht der Fall.

Wie genau es zu dem Innovationsgutschein für die Zitat „erste Ankaufplattform nur für Hardcore-Erotikfilme ab 18“ kommen konnte, ist unklar. Die Bayern Innovativ GmbH selbst wollte sich auf BR-Nachfrage bisher nicht äußern. Auch weil der umstrittene Gutschein in die Amtszeit eines ehemaligen Geschäftsführers und des früheren Wirtschaftsministers Zeil fällt.

Aus dem Ministerium gibt es immerhin eine schriftliche Stellungnahme – auch, wenn sie leicht gequält daher kommt:

„Die Innovation im vorliegenden Fall ermöglicht insbesondere den Vertrieb unter Beachtung aller Jugendschutzauflagen in Deutschland.“

(…weiterlesen…)

http://www.br.de/nachrichten/innovation-gutschein-porno-100.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.