Oma wacht im Leichensack auf: Jetzt in Klinik tot

In Gelsenkirchen rückt der Notarzt beim Bestatter an. Stöhnen aus dem Leichen-Sack! Eine 92-Jährige, die für tot erklärt wurde, lebte noch. Jetzt ist die Seniorin in einer Klinik verstorben.

Gelsenkirchen – Ein Fall, der einem einen Schauer über den Rücken laufen lässt. In Gelsenkirchen wurde eine 92-Jährige in einem Seniorenheim fälschlicherweise für tot erklärt. Beim Bestatter hörten die Angestellten plötzlich ein Stöhnen aus dem Leichensack! Jetzt ist die Seniorin in einer Klinik wirklich verstorben, wie Bild berichtet.

Zwei Tage nach ihrem unheimlichen Erwachen bei einem Gelsenkirchener Bestatter ist die 92-Jahre alte Frau demnach im Krankenhaus gestorben. Das teilte auch die Polizei am Dienstag mit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.