Staatsanwaltschaft ermittelt

Zu den mutmaßlichen Vorfällen in einer Mainzer Kita hat die Staatsanwaltschaft nun Einzelheiten genannt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler sagte dem SWR am Donnerstag, es werde bei den Ermittlungen geprüft, ob es sich um eine Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht, fahrlässige Körperverletzung oder unterlassene Hilfeleistung handelt. Ermittlungen gegen Kinder würden nicht geführt. Diese seien wegen ihres Alters strafunmündig.

Laut Deutschler stehen folgende Vorwürfe im Raum: Kinder hätten andere Kinder unter Androhung von Gewalt genötigt, ihre Geschlechtsteile zu zeigen oder Gegenstände in den Anus einzuführen. Zudem habe es Fälle von „schlichter“ Körperverletzung gegeben. Auch seien Kinder von anderen gezwungen worden, Spielzeug abzugeben. Am Mittwoch hatte das Bistum Mainz als Träger der Einrichtung die Staatsanwaltschaft über die Vorfälle informiert. Diese hatte daraufhin das Ermittlungsverfahren eingeleitet. (…weiterlesen…)

 

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/kita-mainz-weisenau-geschlossen-sexuelle-uebergriffe-unter-kindern/-/id=1682/did=15650692/nid=1682/1mz64ud/index.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.