Life Jugendhilfe

Die Life Jugendhilfe GmbH ist ein Unternehmen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe mit Sitz in Bochum (Amtsgericht Bochum, HRB 7537). Geschäftsführer der Life Jugendhilfe ist Gerhard Lichtenberger.

Der Westdeutsche Rundfunk berichtete am 30.04.2015 in seiner Sendung „Monitor“ und am 01.06.2015 in der Reihe „Die Story“ unter anderem über die Life Jugendhilfe und einen elfjährigen Jungen aus Dorsten namens „Paul“, der von Life auf einem Bauernhof in Ungarn untergebracht war.

Die Unterbringungsbedingungen in Ungarn waren mässig, aber die Life Jugendhilfe kassierte für den Jungen 7000 Euro monatlich. Der Betreuer war ein kaum des Deutschen mächtiger 73-jähriger Handwerker. Er erhielt für Aufwand und Kosten rund 800 Euro monatlich. Ein Schulbesuch war nicht vorgesehen. Der Jugendliche hatte in Deutschland noch ein Gymnasium besucht, in Ungarn hatte er nur noch zweimal wöchentlich zwei Stunden Unterricht bei einer Webschule. Die rechtliche Grundlage ist § 35 SGB VIII (Hilfe für Kinder und Jugendliche im Ausland).

Gerhard Lichtenberger ist SPD-Mitglied des Stadtrats in Bochum und Vorsitzender des SPD-Stadtbezirks Bochum-Süd. Die Beziehungen zu Ungarn wurden bereits von seinem Vorgänger Hellmuth Burchhardt 1986 geknüpft (Evangelischer Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid). Gerhard Lichtenberger leitete nach eigenem Bekunden rechtliche Schritte gegen den WDR ein.

Die Internetbeschulung sei von Sarah Lichtenberger, Tochter Lichtenbergers, vorgenommen worden. Die Beschulung kostet 787 Euro pro Monat. (…weiterlesen…)

http://www.efk-neuss.de/erfahrungsaustausch/life_jugendhilfe/index.htm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.