Streit um Flüchtlingspolitik: SPD-Mitglieder protestieren gegen Verteilung

Nach der Absage einer Demonstration zur Flüchtlingsverteilung in Essen gibt es weiterhin Streit in der Essener SPD. Nun haben einige SPD-Mitglieder eine Bürgerinitiative gegründet. Am Sonntag (14.02.2016) ist eine Kundgebung geplant.

Die A40 teilt die Stadt Essen genau in der Mitte. Im südlichen Teil leben grob gesagt eher die Menschen, die es sich leisten können. Der Norden ist von hoher Arbeitslosigkeit und auch einem hohen Ausländeranteil geprägt. SPD-Ratsherr Guido Reil lebt selbst ganz im Norden der Stadt und spricht täglich mit Bürgern, die sich große Sorgen darüber machen, wie die Integration künftig noch gelingen soll: „Die zentrale Botschaft ist, dass wir die Verteilung der Flüchtlinge innerhalb von Essen für extrem ungerecht halten. Es kann nicht sein, dass nur der ganze Norden die Last trägt. Und der Süden sich eigentlich einen schlanken Fuß macht, da gut rauskommt.“

Schon jetzt liege der Ausländeranteil bei rund 40 Prozent im Norden der Stadt, bemängelt der Sozialdemokrat. An das Motto der Bundeskanzlerin, „Wir schaffen das“ glauben die meisten Menschen dort nicht mehr. Sie erleben immer wieder Großeinsätze der Polizei, weil sich libanesische Familienclans auf offener Straße bekämpfen. Früher wurde nur hinter vorgehaltener Hand über Migranten gesprochen, die sich nicht integrieren wollten, sagt Guido Reil. Doch inzwischen sei der Leidensdruck in den nördlichen Stadtteilen so groß, dass man die Probleme offen ansprechen und diskutieren müsse: „Man hatte unheimliche Angst, sobald man die Flüchtlingsfrage irgendwie negativ bewertete, sofort in eine böse Ecke gestellt zu werden, als Nazi beschimpft zu werden. Diese Sorge bricht weg – bei vielen Menschen, täglich.“

(…weiterlesen…)

http://www.wdr5.de/sendungen/morgenecho/neuer-aerger-in-der-essener-spd-100.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Streit um Flüchtlingspolitik: SPD-Mitglieder protestieren gegen Verteilung

  1. Pingback: Demo im Essener Norden gegen Flüchtlingspolitik. | Beamtendumm

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.