Streit um den Katapult-Stuhl: Sieg für Opa Pervölz!

Ohne Hilfe kann Klaus Pervölz nicht aufstehen. Eine Woche ist es her, dass die MOPO über den Streit des 76-Jährigen mit seiner Krankenkasse um die Bezahlung eines Stuhls mit Aufsteh-Hilfe berichtete. Jetzt hat das Landessozialgericht entschieden – für Pervölz!

Ein zäher Kampf ist zu Ende gegangen: Weil sein sogenannter  Arthrodesenstuhl kaputtging, bat Pervölz, der an einer gespaltenen Wirbelsäule leidet, seine Kasse, die Deutsche BKK, um Ersatz. Doch die lehnte ab. Briefe wurden geschrieben, Gutachten erstellt, Klagen eingereicht. Gegen ein Urteil des Sozialgerichts zugunsten des Rentners legte die Deutsche BKK Beschwerde ein – ohne Erfolg. Das Landessozialgericht hat das Urteil aber jetzt bestätigt.

(…weiterlesen…)

http://www.mopo.de/hamburg/streit-um-den-katapult-stuhl-sieg-fuer-opa-pervoelz–24459864?google_editors_picks=true

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.