Kindergärten sollen Werte vermitteln

Kommentar zur Diskussion über Weihnachten in Kitas: Schlecht beraten

Kassel. In einer Kasseler Kita wird kein Weihnachten gefeiert, die Stadt schlingert bei der Kommunikation im Zickzack. Ein Kommentar von Chefredakteur Horst Seidenfaden.

Der Sankt-Martinstag heißt wertneutral Lichterfest, die christlichen Feste verlieren zunehmend an Bedeutung, im Sara-Nußbaum-Haus hat Weihnachten keine Relevanz: In Kindertagesstätten sollen den Kindern eigentlich außerhalb ihrer familiären Bindungen Werte des Landes vermittelt werden, in dem diese jungen Menschen aufwachsen und leben werden.

Die Stadt Kassel sieht dazu offensichtlich keine Notwendigkeit, Dezernentin Anne Janz lebt die übliche grüne politische Toleranz, die sich gern über Befindlichkeiten breiter Mehrheiten hinwegsetzt: Nicht nur in Kitas, so zumindest der Ruf in der Branche, wird der Verzicht auf kulturelle Werte, was die christlichen Elemente betrifft, gern geduldet.

(…weiterlesen…)

http://www.hna.de/kassel/hna-meinung-sti247544/kommentar-diskussion-weihnacht-kitas-schlecht-beraten-6822867.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.