Essen: Steeler Jungs laufen mit rechten Parolen bei Karnevalsumzug mit – große Aufregung um DIESEN Wagen

Essen. Der Karnevalszug in Essen-Freisenbruch löste am Sonntag Empörung aus, weil die „Steeler Jungs“ mit einem eigenen Wagen daran teilgenommen hatten. Das berichtet der WDR.

Essen: Karnevalszug mit Helmen

Mit einem Karnevalszug zogen die „Steeler Jecken“ durch Essen-Freisenbruch, der nach Angaben des WDR beim Karnevalsverein „Freisenbrucher Gänsereiter“ im Februar angemeldet wurde. Wie sich später herausstellte, steckten die „Steeler Jungs“ dahinter.

Die Essener Polizei bestätigte gegenüber DER WESTEN, dass die Gruppe am Umzug teilgenommen hatte. Ihr wird eine Nähe zur rechten Szene sowie Gewaltbereitschaft nachgesagt. Seit Sommer 2017 ziehen sie donnerstags in Form einer Bürgerwehr durch die Fußgängerzone von Essen-Steele.

Als „Steeler Jecken“ trugen Mitglieder während des Umzugs Grubenhelme und verteilten Kamellen. Außerdem sollen sie dem Stadtteilportal „Freisenbrucher.de“ zufolge das Stadtwappen der Stadt Essen ohne Genehmigung auf ihrem Wagen verwendet haben.

Keine Ausschreitungen am Sonntag

Karnevalsverein sieht sich arglistig getäuscht

https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-steeler-jungs-laufen-bei-karnevalsumzug-mit-id216582981.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.